• Paul H. Bäuerle

Produktionswirtschaft

Grundlagen und Fallstudien aus der industriellen Praxis

Anhand verständlicher Erklärungen und einfacher Beispiele werden die industriellen Problembereiche der Fertigungs-, Material- und Anlagenwirtschaft vorgestellt. Mit Fallstudien aus der Praxis.

Mehr Details zum Buch

  • Produktionswirtschaft dargestellt nach dem Ishikawa-Prinzip
  • Mit Übungsaufgaben und Fallstudien aus der Praxis
  • Lösungen zum Download auf sp-mybook.de
ISBN:
9783791031958
Preis:
39,95 EUR
Auflage:
1. Auflage 2021
Umfang:
573 Seiten
Einband:
Broschur
Produktart:
Lehrbuch

Antworten auf die W-Fragen liefert der Autor anhand verständlicher Erklärungen und einfacher Beispiele. Umfassend stellt er die Grundlagen und die industriellen Problembereiche der Fertigungswirtschaft nach dem Ishikawa-Prinzip vor. Dabei geht es u.a. um:

  • Produktionsziele und -kennzahlen
  • Produktionsprogramme, -mengen und -verfahren
  • Standort-, Layout- und Organisationsentscheidungen
  • Termin- und Ablaufplanung sowie deren Überwachung
  • Kapazitäts- und Reihenfolge-Planung
  • Maschinenbelegungs- und Auftragsplanung

Jedes Thema ist verständlich aufbereitet: Zunächst werden die Grundprobleme erarbeitet und Teilprobleme erklärt, anschließend werden Tools und Techniken zur Lösung vorgestellt. Praxisnahe Beispiele verdeutlichen jeweils die dargestellte Vorgehensweise.

Umfangreiche Beispielaufgaben und Fallstudien aus der industriellen Praxis inkl. Lösungen zum Download auf sp-mybook.de runden die einzelnen Kapitel ab.

Inhaltsverzeichnis

Paul H. Bäuerle

Prof. Dr. oec. Paul H. Bäuerle ist Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften/University of Applied Sciences in Ravensburg-Weingarten (RWU) sowie an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Produktionswirtschaft, industrielles Management und Logistik. Er war über viele Jahre Geschäftsführer verschiedener Industrieunternehmen innerhalb des Maschinen- und Anlagenbaus, der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Automobilzulieferbranche.